Klassische Subtypen - Stadium I

Zoom (38KB)

Dieses Stadium zeichnet sich durch Gesichtsröte (episodische anfallsweise Rötung, begleitet von einem Wärmegefühl und Brennen) und persistierendes zentrales Gesichtserythem aus. Auf Befragung stellt sich heraus, dass die meisten Patienten in der Vergangenheit an Gesichtsröte litten. Telangiektasie tritt häufig, aber nicht notwendigerweise auf. Bei manchen Patienten kommt es auch zu einem zentralen Gesichtsödem oder zu Stechen und Brennen. Auch rauhe Haut oder Hautabschuppung können auftreten.
Differenzialdiagnostisch sind in diesem Stadium allergische Kontaktdermatitis, phototoxische Dermatitis, Erysipel, Lupus erythematosus, Dermatomyositis, Sharp-Syndrom (kombinierte Erkrankung des Bindegewebes), Angioödem, Sclerödema adultorum Buschke, Haber-Syndrom (seltene Variante der Dowling-Degos-Krankheit mit rosazeaähnlichem Gesichtserythem) und Gesichtsröte induzierende Wirkstoffe (z. B. Glyceryltrinitrat, Nifedipin, Prostaglandin E, Nikotinsäure, ethanolhaltige Arzneimittel) abzuklären.

Zoom (222KB)
Zoom (243KB)
Zoom (211KB)
Zoom (185KB)
Zoom (363KB)
Zoom (231KB)
Zoom (274KB)
DermIS.net Uni Heidelberg