Allgemeines

Rosacea Formen

Triggerfaktoren

Therapie

Kasuistik

Umfrage
 Go!
EnglishDeutschEspañolFrançaisPortuguêsRussianTurkey
home
Klassische Subtypen
Rosazea diasthesis
Stagium I
Stagium II
Stadium III
Varianten


Feedback
Ressources
FAQ
Haftungsausschluss
Team Info
Site map

Klassische Subtypen - Stadium III

Zoom (40KB)

Dieses Stadium zeichnet sich durch entzündliche Knötchen und Knoten, furunkuloide Infiltrationen, Verdickung der Haut, ödematöse Haut, große Poren, mit Hyperplasie des Bindegewebes und der Talgdrüsen aus. Dies kann zu Rosacea phymatosa führen, die am häufigsten im Nasenbereich auftritt (Rhinophym, “Knollennase“). Weitere, weniger häufig betroffene Stellen sind Kinn, Stirn, Wangen und Ohren. Begleitend kann es zu prominenten Follikeln, persistierendem Erythem, Telangiektasien, Verhärtung und rauher Haut in diesen Bereichen kommen.
Die Differenzialdiagnose umfasst je nach individuellem klinischen Bild Akne vulgaris, Facies leonina bei Lepra oder Leukämie, familiäre Nevoide Talgdrüsenhyperplasie, Melkersson-Rosenthal-Syndrom und Akromegalie.

Zoom (56KB)
Zoom (121KB)
Zoom (249KB)
Zoom (197KB)



 Seite bewerten:

Wir möchten gerne Ihre Meinung über diese Seite erfahren

Seite bewerten
DermIS.net Uni Heidelberg