Allgemeines

Rosacea Formen

Triggerfaktoren

Therapie

Kasuistik

Umfrage
 Go!
EnglishDeutschEspañolFrançaisPortuguêsRussianTurkey
home
Therapie - Allgemeine Behandlungsmaßnahmen
Stadium I
Stadium II
Stadium III
Persistierendes Rosazea-Ödem
Rosazea conglobata und Rosazea fulminans
Lupoide oder granulomatöse Rosazea
Steroidbedingte Rosazea
Okuläre Beteiligung
Rhinophym
Nicht zugelassene Therapieoptionen


Feedback
Ressources
FAQ
Haftungsausschluss
Team Info
Site map

Therapie - Allgemeine Behandlungsmaßnahmen

In der Regel spricht die Rosazea auf eine Behandlung gut an, doch eine Verbesserung tritt allmählich ein und erfordert Geduld sowie Ausdauer. Die Aufklärung der Patienten spielt bei der Behandlung dieser Krankheit eine wichtige Rolle.

Hautreinigung

Rosazea-Patienten sollten ihr Gesicht mit lauwarmem Wasser unter Vermeidung heißer oder kalter Temperaturen waschen und mit den Fingerspitzen eine milde Flüssigseife auftragen. Zum Abtrocknen des Gesichts empfiehlt sich ein weiches Handtuch. Spezielle Rosazea-Reinigungsmittel, die z. B. Natriumsulfacetamid und Schwefel enthalten, können verwendet werden.

Vermeiden bestimmter Kosmetika

Produkte, die Alkohol, Menthol, Pfefferminze, Eukalyptusöl und Duftstoffe enthalten, sowie fettende Produkte sollten vermieden werden, um Hautreizungen so gering wie möglich zu halten.

Verwenden von Sonnenschutzcreme

Sonnenschutzcreme mit einem Schutzfaktor von 15 oder höher sollte regelmäßig aufgetragen werden. Kommt es bei Patienten nach der Anwendung von Sonnenschutzcreme zu Hautreizungen, sollten Sonnencremes ohne chemische Zusatzstoffe, die Titanium und Eisenpartikel enthalten, versucht werden.

Gesichtsmassage

Abendliches Massieren von Nase, Wangen und Stirn mit Hilfe eines Gleitgels kann sich bei persistierenden Ödemen günstig auswirken (Sobye-Massage); kontrollierte Studien liegen hierzu jedoch nicht vor. Der vorgeschlagene Mechanismus dieses Verfahrens besteht in einer Beschleunigung der Lymphdrainage mit nachfolgender Erythemminderung.

Rasieren

Männliche Patienten sollten eher einen elektrischen Rasierer anstatt Rasierklingen verwenden. Werden Klingen verwendet, sollten diese stets scharf sein.

Ernährung

Auch wenn es keine spezielle Rosazea-Diat gibt, sollten Faktoren vermieden werden, die zu einer Vasodilatation (= Gefäßerweiterung) im Gesicht führen, z. B. Alkohol, heiße Getränke und scharf gewürzte Speisen. Auch Tabakerzeugnisse sollten vermieden werden.

Eiswürfel

Um die Verstärkung des Gesichtserythems in einer heißen Umgebung zu vermeiden, kann das Lutschen von Eiswürfel/Eisstückchen im Mund bis zu einer halben Stunde lang helfen.

Korrektive Kosmetik

Das Abdecken von Gesichtsröte und Telangiektasie mit kosmetischen Abdeckmitteln verbessert den Zustand nicht, sondern führt lediglich zu einem verbesserten Erscheinungsbild. Es stehen verschiedene Kosmetika für Rosazea zur Verfügung, die sich allesamt durch eine Grüntönung auszeichnen.



 Seite bewerten:

Wir möchten gerne Ihre Meinung über diese Seite erfahren

Seite bewerten
DermIS.net Uni Heidelberg